Veranstaltungen

📱 Samstag, 11.12.2021 – Essen

đŸš© Veranstaltung von  Caroline Moll und Nein zur NRW Pflegekammer!

🧭 Treffpunkt ist der Vorplatz am Bahnhof Essen-West.

⌚ 15:00 Uhr

Motto

Unter dem Motto: MEHR PFLEGEKRÄFTE, STATT PFLEGEKAMMER â—

Findet am 11.12. 2021, um 15 Uhr unsere 3. große Demo in Essen statt.

Treffpunkt ist der Vorplatz am Bahnhof Essen-West. Tourdetails folgen.

Wir freuen uns auf Euch đŸ’Ș

Aktualisierung unseres Demonstrations-Aufrufes fĂŒr die Demo am Bahnhof Essen West am 11.12.2021 um 15 Uhr

Hygienekonzept

Liebe Mitstreiter:innen,

die letzten Wochen ging es hoch her und wir haben uns intensiv mit der Frage beschĂ€ftigt, ob wir unsere Demonstration unter den gegebenen UmstĂ€nden ĂŒberhaupt durchfĂŒhren können und sollen.
Denn auf der einen Seite steht unser Grundrecht auf Versammlungsfreiheit, sowie unser unbedingter Wille fĂŒr mehr Pflegepersonal und gegen die Pflegekammer zu demonstrieren. Auf der anderen Seite möchten wir es unbedingt vermeiden, ein Superspreading-Event zu organisieren, bei dem es zu weiteren Infektionen kommen könnte.
Deshalb haben wir ein strenges Hygiene-Konzept entwickelt, welches weit ĂŒber das hinaus geht, was die Stadt Essen und die Polizei gegenwĂ€rtig von uns als Demonstrations-Organisator:innen abverlangt.

  1. Wir verzichten auf unsere geplante Route und belassen es bei einer Standort-Demonstration ausschließlich vor dem Bahnhof Essen West, um auf der Strecke den Weg durch ein Nadelöhr zu vermeiden und das einhalten von AbstĂ€nden besser sicherstellen zu können.
  2. Wir werden den Demonstrationsbereich absperren und einen Einlass schaffen, wo wir die Demonstrationsteilnehmer:innen auf 2G (vollstĂ€ndig geimpft oder genesen) kontrollieren. Deshalb bringt wenn Ihr an unserer Demo teilnehmen möchtet, bitte die entsprechenden Nachweise mit. Andernfalls mĂŒssen wir Euch leider am Eingang abweisen. ErgĂ€nzend wĂŒrden wir es begrĂŒĂŸen, wenn sich Demonstrationsteilnehmer:innen im Vorfeld der Demonstration nochmal testen lassen wĂŒrden.
  3. Wir werden am Fußboden des Demonstrationsgeschehens mit abwaschbarer Farbe Kreuze in 2metern Abstand aufmalen und bitten alle Teilnehmer:innen unserer Demonstration sich auf diese Kreuze zu stellen, um die AbstĂ€nde einhalten zu können.
  4. Obwohl wir an der frischen Luft demonstrieren, verlangen wir von allen Demonstrationsteilnehmer:innen das durchgÀngige tragen einer OP-/FFP2-Maske.

Wir wissen selbst, dass das alles in allem ziemlich repressiv wirkt und das unsere Maßnahmen möglicherweise einige von der Teilnahme abschrecken mag. Es macht uns auch gewiss keine Freude, Euch zu kontrollieren. Doch mit Blick auf die 4. Pandemie-Welle, die Kolleg:innen auf den Covid-Stationen und den Covid-Intensivstationen möchten wir es unbedingt vermeiden, weitere Infektionen zu provozieren.

Doch wir haben auch gute Nachrichten zu vermelden und zwei weitere Redner:innen gewinnen können.
So werden zusÀtzlich zu den bereits bekannten Redner:innen Kathrin Vogler, Mitglied des Bundestages der Linkspartei und Katharina Wesenick, Leitung des Landesfachbereichs Gesundheit, Soziales, Wohlfahrt und Kirchen bei ver.di unsere Redner:innenliste ergÀnzen.

Wir freuen uns ĂŒber diese UnterstĂŒtzung und bedanken uns sehr.

Von unserer Demonstration ausdrĂŒcklich ausgeschlossen sind Angehörige des Errichtungsausschuss der Pflegekammer. Diese haben sich mit ihrem Verhalten in den letzten Wochen fĂŒr jegliche Zusammenarbeit und Mitwirkung disqualifiziert. Sollten sich vor Ort dennoch Angehörige des Errichtungsausschusses zu erkennen geben, bzw auffallen, dann werden wir die Polizei darum bitten diese von unserer Demonstration entfernen zu lassen.

Des weiteren bitten wir um UnterstĂŒtzung und Kolleg:innen, die wĂ€hrend der Demonstration Ordner:innen-TĂ€tigkeiten ĂŒbernehmen möchten.

Herzlichst euer
PflegebĂŒndnis Westliches Ruhrgebiet

Rednerliste

Mit Blick auf unseren letzten ausfĂŒhrlichen Beitrag zu unserem Hygiene-Konzept gab es Nachfragen zu unserer Redner:innenliste. Deshalb möchten wir an dieser Stelle noch einmal alle kurz vorstellen, die sich freundlicherweise als Redner:innen bei der Demo am 11.12.2021 um 15 Uhr in Essen am Bahnhof Essen West angeboten haben.
Michael Quetting, Gesundheits- und Krankenpfleger, sowie Pflegebeauftragter von Verdi Rheinland Pfalz/Saarland, u.a. bekannt als Organisator eines Streiks bei einem konfessionellen TrÀger.
Jasmina Dinter, Fachaltenpflegerin der Geriatrie und Gerontopsychiatrie aus dem Ruhrgebiet, bekannt durch das Kunstprojekt als Horrorschwester.
Claudia Lenden, Krankenschwester und politische Aktivistin u.a. bei Pflege am Boden und der Volksinitiative Gesunde KrankenhÀuser in NRW.
Heike Strohmeyer, Krankenschwester aus dem Ruhrgebiet, Pflegepolitische Aktivistin der Verdi-Landesbezirksfrauen NRW.
Kathrin Vogler, Gesundheitsexpertin der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag.
Katharina Wesenick, Leitung des Landesfachbereichs Gesundheit, Soziales, Wohlfahrt und Kirchen bei ver.di.
Die Moderation ĂŒbernehmen abwechselnd Caroline Moll, Altenpflegerin aus dem Ruhrgebiet und GrĂŒndungsmitglied des PflegebĂŒndnis Westliches Ruhrgebiet und Steve Kretschmann, Krankenpfleger und GrĂŒndungsmitglied des PflegebĂŒndnis Westliches Ruhrgebiet.